Rauschleistung

Die Rauschleistung, Noise Power (Np), ist ein Kennwert, der in aktiven und passiven Vierpolen, in Verstärkern, Mischern, Filtern, Transpondern u.a. eine wesentliche Rolle spielt und die Übertragungseigenschaften beeinträchtigen kann.

Die Rauschleistung gibt das Verhältnis zwischen Rauschtemperatur und Leistung an und ist abhängig von der spektralen Leistungsdichte, die in einem bestimmten Frequenzbereich zur Verfügung steht. Angegeben wird die Rauschleistung in Decibel Adjusted (dBa). Sie errechnet sich aus der Multiplikation von Boltzmann-Konstante (k), der Temperatur (T) in Kelvin (K) und der Rauschbandbreite (B) in Hertz (Hz). Np = kTB.

Bei konstanter Leistungsdichte verringert sich die Rauschleistung bei größeren Frequenzbereichen oder Bandbreiten. Entsprechend erhöht sich die Rauschleistung bei schmaleren Frequenzbereichen unter der Annahme, dass die Leistungsdichte konstant ist.

Die Rauschleistung ist das Integral der spektralen Leistungsdichte bezogen auf den Frequenzbereich.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Rauschleistung
Englisch: noise power - Np
Veröffentlicht: 26.05.2019
Wörter: 133
Tags: #Elektronik-Kenndaten
Links: Annahme, Bandbreite, Boltzmann-Konstante, dBa (decibel adjusted), Filter