RVP (remote voice protocol)

Remote Voice Protocol (RVP) ist ein Transportmechanismus mit dem digitale Telefonsitzungen über paket- oder leitungsvermittelte Datennetze übertragen werden können.

Das RVP-Protokoll kann die Dienste von Nebenstellenanlagen für Weitverkehrsnetze erweitern. Es unterstützt Verbindungs- und Konfigurationsmöglichkeiten zwischen dem entfernten Client und dem Server, der durch die Tk- oder Nebenstellenanlage gebildet wird. Für die Signalisierungs- und Steuerdaten benutzt RVP/ IP das TCP-Protokoll und das den Transport der Sprachdaten das UDP-Protokoll.

Der Header von RVP/IP besteht aus einem 1 Byte langen Längenfeld, einem ebenso langen Datenfeld für den Protokoll-Code und einem Datenfeld mit variabler Länge für die RVP/IP-Nachrichten. Dieses Datenfeld beinhaltet das RVP Control Protocol (RVPCP) und die RVP-Signalisierung.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: remote voice protocol - RVP
Veröffentlicht: 30.10.2006
Wörter: 117
Tags: #IP-Dienste
Links: Byte, Client, Datenfeld, Datennetz, Dienst