RTS/CTS (request to send/clear to send)

Request to Send/Clear to Send (RTS/CTS) ist ein Mechanismus für den Zugriff auf das Medium und die Verteilung des NAV-Vektors, Network Allocation Vector, in WLANs nach 802.11. Dieser Mechanismus verringert die Kollisionswahrscheinlichkeit. Sobald der RTS/CTS-Mechanismus einer WLAN-Station aktiviert wird, muss diese vor der normalen Datenübertragung durch die Frames den RTS/ CTS übertragen.


Bei der Übertragung der Daten von einer WLAN-Station sendet diese zuerst einen RTS-Frame. Beide Frames, der RTS- und der CTS-Frame, werden mit einer geringeren Datenrate übertragen und daher von allen Stationen empfangen. Der Zeitwert des RTS-Frames setzt die NAV-Timer aller hörenden WLAN-Stationen zurück, bis die übertragenen Daten und das Acknowledgement (ACK) übertragen wurden. Danach sendet die empfangende Station Clear to Send (CTS). Alle Stationen, die das CTS-Frame empfangen, verzögern ihren Zugriff um die vom CTS-Frame geforderte Zeit.

RTS/CTS-Mechanismus 
   bei WLANs

RTS/CTS-Mechanismus bei WLANs

Neben dem RTS/CTS-Mechanismus gibt es mit CTS-to-Self einen Schutzmechanismus für gemischte Betriebsumgebungen mit Geräten die verschiedene 802.11-Standards unterstützen. Der Vorteil von CTS-to-Self gegenüber RTS/CTS ist der, dass der Datendurchsatz höher ist, weil weniger Frames gesendet werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: request to send/clear to send - RTS/CTS
Veröffentlicht: 27.05.2014
Wörter: 187
Tags: #802.11
Links: CTS (common type system), Daten, Datendurchsatz, Datenrate, DÜ (Datenübertragung)