RTO (recovery time objective)

Die Recovery Time Objective (RTO) ist die Wiederanlaufdauer, die nach einem Absturz eines Computers oder einer Anwendung oder nach einer Netzwerkunterbrechung vergeht, ehe wieder im normalen Betrieb weiter gearbeitet und auf die Daten zugegriffen werden kann.


Recovery Time Objective ist eine Kennzahl, die in die Strategien für das Backup und Disaster Recovery einfließt. Sie gibt an, wie lange die Wiederherstellung von verloren gegangenen Daten aus dem Backup oder die Bereitstellung ganzer Systeme nach einem Absturz dauert. Der RTO-Wert wird in einer Zeiteinheit angegeben, in Sekunden, Minuten, Stunden oder Tagen, und ist wichtig für das Disaster Recovery Planning (DRP). Er hängt ab von der Art des Unternehmens, dem Information Lifecycle Management (ILM), der Datensicherung, Verfügbarkeit und Archivierung. Der RTO-Wert ist ein Kostenfaktor, der für das Anlaufen von IT-Systemen nach einem Ausfall oder für das Wiederanfahren von Produktionsstraßen steht.

Im Gegensatz zur Recovery Time Objective (RTO) steht die Recovery Point Objective (RPO), mit der der zumutbare Datenverlust festgelegt wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: recovery time objective - RTO
Veröffentlicht: 29.12.2017
Wörter: 162
Tags: #Storage-Konzepte
Links: Absturz, Archivierung, Computer, Daten, Desaster-Recovery