RPR-Protokoll

Das RPR-Protokoll (Resilient Packet Ring) ist ein Layer-2-Protokoll mit einem neuen MAC-Format.

Header vom Resilient Packet Ring (RPR)

Header vom Resilient Packet Ring (RPR)

Der Header umfasst insgesamt 24 Bytes, wobei die ersten beiden Bytes das RC-Datenfeld für die Ringkontrolle bilden. Es folgen die 6 Bytes langen Adress-Felder für die Zieladresse, Destination Address (DA), und die Quelladresse, Source Address (SA), gemäß IEEE 802-1990.

Mit dem ERC-Datenfeld, Extended Ring Control (ERC), gibt es eine erweiterte Ringkontrolle, der das 2-Byte lange HEC-Datenfeld, Header Error Control (HEC), für die Kopffehlersicherung folgt. Die weiteren Datenfelder sind für den Protokolltyp, Protocol Type (PT), die Nutzlast, Payload (PL), und die zyklische Blockprüfung, Cyclic Redundancy Check (CRC), für die ein 4 Byte langes Datenfeld zur Verfügung steht.

Informationen zum Artikel
Deutsch: RPR-Protokoll
Englisch: RPR protocol
Veröffentlicht: 08.11.2020
Wörter: 120
Tags: Weitverkehrsnetze Stadtnetze
Links: Adresse, Byte, Datenfeld, Anfangskennsatz, header error control (HEC)