RPE (regular pulse excitation)

In GSM-Netzen werden die analogen Sprachsignale mittels GSM 06.10 in digitaler Form mit einer Datenrate von 13 kbit/s übertragen. Die dazu notwendigen Algorithmen wurden speziell für die Mobilkommunikation geschaffen. Das kombinierte Verfahren für die Transformation heißt Regular Pulse Excitation (RPE) mit Long Term Prediction (LTP). Bei diesem Verfahren wird nach dem Linear Predictive Coding (LPC) eine Datenreduktion durch RPE vorgenommen in Verbindung mit einer Langzeitvorhersage.

Das analoge Sprachsignal wird durch lineare Quantisierung mit 13 Bit und einer Abtastrate von 8 kHz abgetastet, wodurch ein digitales 104 kbit/s-Signal gewonnen wird. Dieses Signal wird im Folgenden über die LPC-Codierung in ein übertragbares PCM-Signal transformiert.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: regular pulse excitation - RPE
Veröffentlicht: 08.07.2011
Wörter: 104
Tags: #Mobilfunknetze #Telekommunikations-Sprachdienste
Links: Abtastrate, Algorithmus, Analog, Bit (binary digit), Datenrate