ROLAP (relational OLAP)

Für die Speicherung von multidimensionalen Datenstrukturen basierend auf dem OLAP-Würfel, Online Analytical Processing (OLAP), gibt es verschiedene Techniken: Multidimensional OLAP (MOLAP), Desktop OLAP (DOLAP), Relational OLAP (ROLAP), Hybrid OLAP (HOLAP). Beim ROLAP, dem relationalen OLAP, werden die Daten vollständig im Datenbankserver abgelegt.

Sowohl die Detaildaten, wie auch die Aggregationen der OLAP-Struktur werden in einer relationalen Datenbank gespeichert. Für die Detaildaten werden üblicherweise die Tabellen benutzt, die durch den ETL-Prozess (Extrakt/ Transformation/Ladung) befüllt werden. Für die Aggregationen werden zusätzliche Tabellen gebildet.

Die verschiedenen 
   OLAP-Modelle: MOLAP, ROLAP, HOLAP

Die verschiedenen OLAP-Modelle: MOLAP, ROLAP, HOLAP

Auf dem OLAP-Server werden keine Nutzdaten gespeichert. Stattdessen greift der OLAP-Server jeweils direkt auf die darunterliegende relationale Datenbank zu.

Auf der Grafik ist dargestellt, wo sich die Daten bei den unterschiedlichen Speichertechniken befinden.

Die drei Speichertechniken haben unterschiedliche Charakteristiken:

Eigenschaften der verschiedenen OLAP-Verfahren

Eigenschaften der verschiedenen OLAP-Verfahren

Relational OLAP (ROLAP) eignet sich demnach besonders für multidimensionale Daten mit großem bis sehr großem Umfang, mit wenig Aggregationsstufen, z.B. bei sehr umfangreichen, aber einfach strukturierten Buchhaltungsdaten.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: relational OLAP - ROLAP
Veröffentlicht: 10.09.2019
Wörter: 167
Tags: Design
Links: Aggregation, Daten, DOLAP (desktop OLAP), ETL (extract, transform, load), Grafik