RNC (road noise cancellation)

Störende Geräuschkulissen und unerwünschter Lärm im Autoinnern beeinträchtigen die Konzentration des Fahrers, die Kommunikation mit Mitfahrern und den Audioklang aus hochwertigen Audioanlagen. Diese störenden Außen- und Innengeräusche, die durch den Fahrbahnbelag, die Reifen, den Wind und den Motor verursacht werden, gilt es zu reduzieren.

Es gibt mehrere technische Ansätze zur Lärmreduktion: Road Noise Cancellation (RNC), also die Reduzierung bzw. Löschung der Abrollgeräusche, und Engine Order Cancellation (EOC), das auf die Reduzierung der Motorgeräusche zielt.

Beim Road Noise Cancellation geht es um Abroll-, Fahrbahn- und Reifengeräusche, die im Wageninnern zu hören sind. Diese Geräusche werden durch akustische Gegenkompensation reduziert. Sie werden aufgenommen, in der Phasenlage gedreht und über die akustische Anlage gegenphasig eingespielt. Durch die Überlagerung mit dem Störgeräusch ist dieses nur noch reduziert wahrnehmbar. Dieses Verfahren sorgt für eine nachhaltige Verbesserung der Störgeräusche im Wageninnern.

Auch Engine Order Cancellation arbeitet mit Geräuschkompensation. Das Kompensationssignal wird allerdings von der Motorendrehzahl abgeleitet. Diese wird als Referenz für das phasengedrehte Schallsignal benutzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: road noise cancellation - RNC
Veröffentlicht: 23.09.2015
Wörter: 182
Tags: Automotive
Links: Kommunikation, Ordnung, Phase, Rauschen,