RJ-Stecker

Das RJ-Stecksystem, Registered Jack (RJ), wurde in den 80er-Jahren für Telefonanwendungen im amerikanischen Markt entwickelt. Diese Modular-Steckverbinder, die auch unter der Bezeichnung Western Plug bekannt sind, zeichnen sich durch ihre Kompaktheit, Zuverlässigkeit und Einfachheit aus.

RJ-Steckverbinder haben sich weltweit für TP-Kabel in ihren verschiedensten Ausführungen durchgesetzt, insbesondere in der Telefonverkabelung und der Netzwerktechnik.

RJ-45-Stecker

RJ-45-Stecker

Dank verbesserter HF-Übertragungseigenschaften werden RJ-Modular-Steckersysteme sowohl in der Telekommunikation als auch im Netzwerkbereich eingesetzt. Das gilt gleichermaßen für den lokalen Bereich mit Ethernet bis hin zu Gigabit-Ethernet (GbE), 10GbE und 100 GbE, als auch für den Weitverkehrsbereich und für Rechenzentren. Die bekanntesten RJ-Stecker sind RJ10, RJ11, RJ12, RJ14 und RJ45, die sich in der Kontaktzahl unterscheiden. Die Anzahl der Kontakte beträgt bei den verschiedenen Versionen 2, 4, 6, 8 oder 10 Kontakte.

Informationen zum Artikel
Deutsch: RJ-Stecker
Englisch: registered jack - RJ
Veröffentlicht: 07.11.2016
Wörter: 129
Tags: #Datenstecker
Links: 10-Gigabit-Ethernet, Ethernet, Gigabit-Ethernet, MJ (modular jack), RZ (Rechenzentrum)