RDIMM (registered DIMM)

Registered Dual Inline Memory Modules (RDIMM) sind Speicherriegel, die in Serversystemen eingesetzt werden. RDIMMs zeichnen sich durch eine hohe Bandbreite und Skalierbarkeit aus und können dadurch die Datenlast des Speichercontrollers verringern und die Anzahl an zusätzlich anschließbaren Registern erhöhen.

RDIMMs können das Timing zwischen den einzelnen Zeilen synchronisieren. Mittels einer Lock-Loop wird ein Taktsignal ohne Verzögerungszeit hergestellt, das über eine Regenerierung mit dem Original-Taktsignal synchronisiert wird. Dadurch können aus dem Original-Taktsignal mehrere identische und vollkommen synchrone Taktsignale generiert werden.

Registered DIMMs sorgen für eine hohe Datenintegrität des Hauptspeichers und werden als DDR2-800-Module oder auch als DDR2-667- und DDR2-566-Speichertypen eingesetzt. Da die Entwicklung mit dem DDR2-800 an technologische Grenzen stößt, werden sie zunehmend von den seriellen Speichertechnologien der Fully Buffered DIMMs (FB-DIMM) abgelöst.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: registered DIMM - RDIMM
Veröffentlicht: 13.10.2013
Wörter: 140
Tags: #Speicherriegel
Links: Bandbreite, Datenintegrität, DIMM (dual inline memory module), FB-DIMM (fully buffered DIMM), HS (Hauptspeicher)