RDI (remote defect indication)

Remote Defect Indication (RDI) ist ein Fehlermeldesignal in einem ATM-Netz. Das RDI-Signal zeigt an, dass am anderen Ende des Netzwerks ein Fehler aufgetreten ist. Das Fehlermeldesignal wird dann ausgelöst, wenn die Bitübertragungsschicht einen Signalausfall erkennt. Es wird in einer ATM-Zelle übertragen und identifiziert einen Fehler in einer Virtual Path Connection (VPC) oder einer Virtual Channel Connection (VCC), es zeigt allerdings nicht die fehlerhafte Komponente an. Das RDI-Signal wird in Richtung des Datenflusses an die Endpunkte der VCP/VCC-Verbindungen gesendet und zeigt diesen den Fehler in Downstream-Richtung an.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: remote defect indication - RDI
Veröffentlicht: 18.10.2011
Wörter: 90
Tags: #Netzwerkmanagement
Links: ATM-Zelle, Bitübertragungsschicht, Fehler, IND (indication), remote