RCP (read clock pulse)

Zusammenhang der Magnetkartensignale

Zusammenhang der Magnetkartensignale

Bei Magnetkarten werden die Daten mit dem Taktsignal, das ist der Read Clock Pulse (RCP), auf jeder der drei Magnetspuren gespeichert. Das Taktsignal und das Datensignal sind auf dem Magnetstreifen kombiniert und müssen beim Auslesen durch den Magnetkartenleser von dem modulierten und gespeicherten Datensignal, das duch den Read Data Pulse (RDP) ausgelesen wird, getrennt werden. Diese Trennung erfolgt durch einen F2F-Demodulator, Frequency to Double Frequency. Die Daten werden bei den fallenden Flanken des RCP-Taktsignals ausgelesen. Während des gesamten Auslesevorgangs ist das Card Loading Signal (CLS) aktiv.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: read clock pulse - RCP
Veröffentlicht: 20.06.2018
Wörter: 92
Tags: #Speicherkarten
Links: active, CLS (card loading signal), Daten, Frequenz, MK (Magnetkarte)