RAD (rapid application development)

Rapid Application Development (RAD) ist ein Entwicklungstool für die schnelle Entwicklung von Anwendungsprogrammen. Bei der RAD-Methode erfolgt das Programmieren durch Konfigurieren. Die Programmeigenschaften werden aus Bibliotheken und die Benutzerschnittstelle über vorgefertigte Bedienelemente zusammengestellt. Das RAD-Tool erstellt den Quelltext, das Programm kann über Codegeneratoren erzeugt und über Interpreter ausgeführt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: rapid application development - RAD
Veröffentlicht: 22.12.2011
Wörter: 54
Tags: #Anwendungen der Informationstechnik
Links: Apps, Bibliothek, HMI (human machine interface), Interpreter, Programm