QuickTime

QuickTime ist eine plattformübergreifende Multimedia-Architektur für die Aufnahme, Wiedergabe und Bearbeitung von Multimedia-Daten. Es wurde von Apple entwickelt, ist aber auch für Windows erhältlich. QuickTime bietet dem Anwender ein konsistentes Dateiformat für digitalisiertes Video, Audiosequenzen, Animationen und weitere Multimedia-Daten, u.a. diverse Grafikdateiformate und Streaming-Media. QuickTime hat bis zu 32 Spuren für Audio und Video, unterstützt MIDI und kann andere Ausgabegeräte synchronisieren.


QuickTime ist modular aufgebaut und besteht aus der Movie Toolbox, dem Image Compression Manager und dem Component Manager.

Die Movie Toolbox enthält die standardisierten Werkzeuge, Fenster und Bedienelemente, mit denen der Anwender Videosequenzen erstellen, bearbeiten und abspielen kann.

Beispiel 
   für eine Bediener-Oberfläche eines Quicktime-Players

Beispiel für eine Bediener-Oberfläche eines Quicktime-Players

Der Image Compression Manager bildet die Schnittstelle zwischen den verschiedenen Anwendungsprogrammen und dem für die Quelldaten verwendeten Komprimierungs-Algorithmus und der Component Manager ist für die Einbindung von Gerätetreibern und für die Kompression und Dekompression zuständig. Dabei werden Videos mit MPEG und Bilder mit JPEG komprimiert. Bei der Kompression von Videosequenzen wird mit einer Farbtiefe von 24 Bit gearbeitet, die Kompressionsfaktoren liegen zwischen 1:5 und 1:25.

QuickTime wird vorwiegend bei Computerspielen, Präsentations-CDs und bei Streaming-Media vom Internet eingesetzt. Als Dateiformat benutzt QuickTime das MOV-Dateiformat (Movie) mit der Dateiendung *.mov oder *.qt. Die internationale Standardisierungs-Organisation (ISO) hat QuickTime als Basis für MPEG-4 eingeführt.

http://www.apple.com/quicktime/download/

Informationen zum Artikel
Deutsch: QuickTime
Englisch: QuickTime
Veröffentlicht: 20.11.2014
Wörter: 228
Tags: #Sonstige Dateien
Links: Animation, Apple, Audio, Ausgabegerät, Bild