Quellencodierung

Die Quellencodierung ist eine Datenkompression, die das Signal der Datenquelle von redundaten Informationen befreit und dessen Umfang durch Datenreduktion und Kompression reduziert. Es ist ein Kompressionsverfahren bei dem der Informationsinhalt auf Redundanzen und Irrelevanzen hin überprüft wird und diese beseitigt werden.

Quellen-, 
   Leitungs- und Kanalcodierung

Quellen-, Leitungs- und Kanalcodierung

Bei der Quellencodierung wird das zu codierende analoge Signal in eine binäre Zeichenfolge umgesetzt. Bei der Digitalisierung sollte das digitale Signal die Quelleninformation möglichst nicht verfälschen. Um das zu codierende Signal möglichst effektiv übertragen zu können, kann es so auf Redundanzen hin überprüft und vor der Übertragung komprimiert werden.

Die Quellencodierung, bei der die Informationen in eine Bitsequenz konvertiert werden, kann durch Abtastung des Analogsignals mit anschließender Quantisierung und Pulscodemodulation oder Deltamodulation erfolgen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Quellencodierung
Englisch: source encoding
Veröffentlicht: 06.12.2015
Wörter: 128
Tags: #Codierung
Links: Abtastung, Analog, Binär, Datenquelle, Datenreduktion