Q-Schnittstelle

Beim Fernmelde-Kontrollnetz (TMN) ist das Q-Interface die standardisierte Schnittstelle zwischen der Netzführungszentrale und den Netzelementen (NE).

Mit Q2 wird die Schnittstelle zwischen einfachen Netzelementen und dem Managementsystem bezeichnet. Q3 ist die Schnittstelle zwischen Vermittlungseinrichtungen und dem Netzwerkmanagementsystem. Q3 ist durch das European Telecommunications Standards Institute (ETSI) und die internationale Fernmeldeunion (ITU) in den Empfehlungen Q.811, Q.812, Q.821 und Q.822 standardisiert und wird u.a. bei der Synchronous Digital Hierarchy (SDH) verwendet. In Q.811 geht es um die Lower Layer Profiles, in Q.812 um die Upper Layer Profiles und in Q.822 um das Performance Management.