Pulsdauermodulation

Die Pulsdauermodulation (PDM) ist ein Modulationsverfahren, bei dem sich die zu übertragende Information in der Dauer der Impulse befindet. Bei diesem Modulationsverfahren, das als Pulsweitenmodulation (PWM) bekannt ist, wird ein zeitabhängiger Parameter des Pulses im Rhythmus des Modulationssignals verändert. Dabei wird unterschieden, ob Impulsanfang, Impulsmitte oder Impulsende als Referenz benutzt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Pulsdauermodulation
Englisch: pulse duration modulation - PDM
Veröffentlicht: 12.09.2006
Wörter: 54
Tags: #Modulationstechniken
Links: Information, Modulationsverfahren, Parameter, Puls, Pulsweitenmodulation