Puffer-Verstärker

Wie aus der Bezeichnung hervorgeht, bildet ein Puffer-Verstärker eine Pufferung gegenüber last- oder impedanzabhängigen Änderungen. Er wird in der Audiotechnik eingesetzt und reduziert den Einfluss, den impedanzabhängige Ausgänge und sich ändernde Leistungsentnahmen auf den Eingang eines Verstärkers haben können. Eine solche Puffer-Verstärkerstufe wird immer dann zwischen einen lastabhängigen Ausgangsverstärker und einen Vorverstärker geschaltet, wenn die Beeinträchtigung durch die sich ändernde Belastung relativ groß ist.

Typischerweise befinden sich Puffer-Verstärker zwischen Leistungsverstärkern und Vorverstärkern und reduzieren dort den Einfluss, den die niedrige und sich ändernde Lautsprecherimpedanz auf den Vorverstärker hat.

Puffer-Verstärker werden nicht nur in der Analogtechnik eingesetzt, sondern auch in der Digitaltechnik, wo sie ähnliche Effekte reduzieren.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Puffer-Verstärker
Englisch: buffer amplifier
Veröffentlicht: 06.08.2007
Wörter: 128
Tags: #Analogschaltungen
Links: Audio, Erbium, Lautsprecherimpedanz, Leistungsverstärker, Verstärker