PK (Protokollkonverter)

Ein Protokollkonverter konvertiert Protokolle zwischen protokollmäßig nicht angepassten Einheiten. Das Prinzip des Protokollkonverters lässt sich am Beispiel der klassischen Terminalsteuereinheit ( Cluster-Controller) verdeutlichen.


Ein Protokollkonverter stellt sich in diesem Beispiel dem Rechner gegenüber wie eine Steuereinheit dar, bietet aber auf der anderen Seite die Möglichkeit, preiswertere Bildschirme, Terminals oder Personal Computer (PC) anzuschließen. Für die angeschlossenen Terminals, z.B. Bildschirme und Drucker, muss der Protokollkonverter die entsprechenden Terminalfunktionen ausüben.

Protokollkonverter können Software- oder Hardwareprodukte sein oder auch beliebige Kombinationen von beiden. Sie lassen sich ferner nach der ausgeführten Funktion klassifizieren, z.B. nach der Komplexität der Konvertierung bzw. Emulation im Schnittstellenkonverter, Codewandler, Protokollwandler und den Emulatoren. Erstere arbeiten auf der physikalischen Ebene und passen die Standard-V.24-Schnittstelle andere Ausführungen an wie Stromschnittstellen, V.35, V.36 und X.21 an.

Codewandler können beispielsweise ASCII auf Extended Binary Coded Decimal Interchange Code (EBCDIC) oder Baudot-Code auf ASCII wandeln.

Protokollkonverter für E1-zu-Ethernet, Foto: huihongfiber.com

Protokollkonverter für E1-zu-Ethernet, Foto: huihongfiber.com

Protokollkonverter mit höherer Komplexität bieten Zwischenspeicherung von Datenströmen zur Umwandlung von asynchronen Zeichenfolgen in synchrone Datenströme; andere dienen der Blockbildung, wobei Einzelcharakter zu Datenblöcken mit 128, 256 oder 1024 usw. Zeichen zusammengefasst werden. Weitere Protokollkonverter-Gruppen dienen der Übertragungsprotokollwandlung, der Terminal-Emulation, der logischen Steuerung von Sitzungen und dem Anschluss an öffentliche Netzwerke.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Protokollkonverter - PK
Englisch: protocol converter - PCC
Veröffentlicht: 22.01.2013
Wörter: 216
Tags: #Netzwerkkomponenten
Links: Anschluss, ASCII-Zeichensatz, Baudot-Code, Bildschirm, Cluster-Controller