Power7

Power7 ist der 2010 vorgestellte Nachfolger des Doppelkernprozessors Power6 von IBM. Power7 ist ein Mehrkernprozessor, der aus 4, 6 oder 8 Kernen pro Chip besteht, in 45-nm-Technologie hergestellt wurde und sich durch Taktfrequenzen zwischen 3,0 GHz und 4,1 GHz auszeichnet.


Das L-3-Cache von Power7, ein eDRAM, verfügt über 32 MB und arbeitet im Multithreading. Die Prozessorkerne sind in Symmetric Multiprocessor Architecture (SMP) über das SMP-Interconnect miteinander verbunden. Die Rechenleistung für den Power750Express liegt für die von der Standard Performance Evaluation Corporation (SPEC) spezifizierten SPECint_rate_2006 bei 1010, und ist damit um ein Vielfaches höher als die der SPARC Enterprises.

Der Nachfolgetyp vom Power7 ist der Power7+, der acht Prozessorkerne hat, von denen jeder vier Multithreads unterstützt. Das L3-Cache wurde gegenüber dem Power7 auf 80 MB erweitert. Power7+ ist in 32-nm-Technologie hergestellt und besteht aus über 2 Milliarden Transistoren. Zur Beschleunigung von Verschlüsselungs- und Sicherheitsfunktionen hat der Power7+ mehrere Coprozessoren. Zudem wurde die Taktrate auf 5 GHz erhöht.

Aufbau des Power7 mit acht Prozessorkernen und SMP-Interface, Foto: IBM

Aufbau des Power7 mit acht Prozessorkernen und SMP-Interface, Foto: IBM

Der Prozessor ist mit verschiedenen Energiesparmodi ausgestattet, die den Strombedarf an die jeweils abgerufene Rechenleistung anpassen. Die acht Prozessorkerne sind über SMP-Interconnect miteinander verbunden. Über den SMP-Bus werden Daten mit 360 GB/s tranportiert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Power7
Englisch:
Veröffentlicht: 06.03.2019
Wörter: 203
Tags: #Sonstige CPUs
Links: Architektur, Chip, Coprozessor, Daten, eDRAM (enhanced dynamic random access memory)