Power5

Power5 ist ein von IBM entwickelter und im Herbst 2003 vorgestellter Doppelkernprozessor, bei dem jeder der beiden Prozessoren 2-Wege-Multithreading unterstützt und damit 4 logische Prozessoren bildet. Der ca. 400 qmm große Power5-Chip besteht aus 276 Millionen Transistoren und ist in 130-nm-Technologie ausgeführt. Er hat eine Taktfrequenz von 2 GHz.


Jeder Prozessorkern hat 120 Namensregister für die Berechnung von Ganzzahlen und Fließkommazahlen sowie acht Ausführungseinheiten. Sie arbeiten mit bis zu 5 Anweisungen pro Taktzyklus und haben eine Rechenleistung von 4 FLOPS pro Taktzyklus. Die beiden Prozessoren teilen sich ein ultraschnelles Level-2-Cache mit einer Speicherkapazität von 1,92 Megabyte (MB), das einen Datendurchsatz von ca. 200 GB/s hat. Das Level-3-Cache arbeitet mit der halben Taktfrequenz der Zentraleinheit, also mit 1 GHz, und ist 36 MB groß.

Instruktions-, 
   Rechen- und Speichereinheiten der IBM-CPU Power5

Instruktions-, Rechen- und Speichereinheiten der IBM-CPU Power5

Power5 hat eine Busbreite von 256 Bit, die in zwei unidirektionale Busse geteilt werden können. Die Taktrate für den Bus liegt um die 2 GHz.

Eingesetzt wird der Power5, der Virtualisierung unterstützt, in Servern der iSeries und pSeries sowie in Blade-Servern.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Power5
Englisch:
Veröffentlicht: 13.03.2009
Wörter: 168
Tags: #Sonstige CPUs
Links: Anweisung, Bit (binary digit), Blade-Server, Bus, CPU (central processing unit)