Portfoliomanagement

Portfolios sind Projekte, Programme und Operationen, die gemeinsam gemanagt werden, um strategische Unternehmensziele zu erreichen.

Das Portfoliomanagement (PFM) umfasst die unternehmensstrategische Priorisierung von IT-Investitionen. Dazu gehören die Identifikation und Priorisierung von Projekten unter Berücksichtigung des Kosten-Nutzen-Verhältnisses für das Unternehmen. Die Entscheidung in Bezug auf die IT-Investitionen wird durch den strategischen und betriebswirtschaftlichen Nutzen getroffen, den das Unternehmen durch die IT-Investition hat. Die Basis für eine solche Investitionsentscheidung sollte die Bewertung der möglichen Umsatz- und Ertragssteigerungen darstellen.

Anders als beim klassischen Portfoliomanagement arbeitet das Lean Portfolio Management (LPM) effizienter und mit reduzierten Zeit- und Arbeitsaufwand.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Portfoliomanagement
Englisch: portfolio management - PFM
Veröffentlicht: 16.03.2020
Wörter: 100
Tags: Projektmanagement
Links: Identifikation, LPM (lean portfolio management), Operation, Priorisierung, Programm