Portabilität

  1. Portabilität ist die Übertragungsfähigkeit von Software oder gerätetechnischen Ausrüstungen auf Systeme von anderen Herstellern. Bei offenen Systemen nach internationalen Standards ist eine herstellerunabhängige Portabilität von Betriebssystemen und Komponenten gegeben.

  2. Der Begriff Portabilität wird auch in Verbindung mit Rufnummern und Diensten verwendet. Man spricht dann von Nummernportabilität bzw. Diensteportabilität wenn man den Netzbetreiber wechselt und seine Rufnummer behalten kann. Diese Portabilität wurde von der RegTP sowohl für Festnetznummern als auch für Rufnummern von Mobilfunknetzen vorgeschrieben.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Portabilität
Englisch: portability
Veröffentlicht: 17.11.2005
Wörter: 86
Tags: #Grundlagen der Informationstechnik
Links: Dienst, Mobilfunknetz, NB (Netzbetreiber), Nummernportabilität, RegTP (Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post)