PE (Physikalische Einheit)

Die Physical Unit (PU) ist in der SNA-Architektur ein Knoten und hat die Aufgaben der Überwachung und des Managens der Knoten-Ressourcen (LU) von den angeschlossenen Verbindungen und benachbarten Stationen. Der PU-Typ charakterisiert die Hardware im SNA-Netz.


PU 1.0: Terminal-Knoten mit stark eingeschränkten Eigenschaften für den Anschluss von Endgeräten.

PU 2.0: Cluster-Controller mit gegenüber PU 1.0 erweiterten Eigenschaften. Ein Beispiel für eine PU 2.0 ist die Steuereinheit 3174.

PU 2.1: Cluster-Controller mit den Funktionalitäten von PU 1 und PU 2.0; zusätzliche Unterstützung von Advanced Peer to Peer Networking (APPN). Vernetzungsmöglichkeit der PU 2.1 untereinander. Beispiele für PU 2.1 sind die AS/400 und die RS/6000. PU 2.1 wird meistens auf Personal Computern (PC) realisiert mit Steuerkomponenten System Node Control Point (SNCP).

PUT : Frontend-Prozessoren (FEP), die als Steuereinheit die Steuerung eines Netzwerks übernehmen. Eine PU 4 hat für gewöhnlich eine SDLC-Verbindung zu den entfernten Cluster-Controllern (PU1/PU2) und optionale SDLC-Verbindungen zu anderen PU4-Controllern. Das Polling und die Adressierung der Cluster-Controller konnte direkt von dem Network Control Program (NCP) ausgeführt.

PU 5: Ein Host, der die FEPs steuert und dessen Ressourcen genutzt werden können.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Physikalische Einheit - PE
Englisch: physical unit - PU
Veröffentlicht: 01.05.2008
Wörter: 183
Tags: #Hersteller-Netze
Links: Adressierung, Anschluss, APPN (advanced peer to peer networking), AS/400 (application system 400), Cluster-Controller