Parametrischer Verstärker

Ein parametrischer Verstärker (paramp) ist ein extrem rauscharmer Verstärker für ultrahohe Frequenzen, Mikrowellen und Lichtsignale. Der parametrische Verstärker arbeitet als aktive Induktivität oder Kapazität, deren Reaktanzen periodisch von einer anderen Frequenz geändert werden.

Bei den parametrischen Mikrowellenverstärkern wird die Reaktanz des parametrischen Verstärkers durch einen Varistor gebildet und von einem Pump-Oszillator, dessen Frequenz nicht mit der Eingangsfrequenz übereinstimmt, in ihren parametrischen Werten verändert. Die veränderliche Reaktanz gehört zu einem Schwingkreis, der auf die Eingangsfrequenz abgestimmt ist.

Die Verstärkung des Eingangssignals wird durch die periodische Änderung der Reaktanz erreicht. Über den Pump-Oszillator wird dem System Energie zugeführt und die Reaktanz ständig geändert. Diese Änderung wirkt sich wie ein negativer Widerstand aus, was zur Verstärkung des Eingangssignals führt. Parametrische Verstärker sind sehr rauscharm, weil die Reaktanz kein thermisches Rauschen hat. Außerdem können sie eine ziemlich hohe Ausgangsleistung erzeugen.

Im Unterschied zu Laserverstärkern sind parametrische Verstärker für größere Frequenzbereiche ausgelegt. Bei den optischen parametrischen Verstärkern wird die Verstärkungsbandbreite durch die dispersiven Eigenschaften und die Länge des Verstärkerkristalls bestimmt. Die Verstärkung erfolgt ausschließlich während dem Pumpvorgang.

Reklame: Alles rund um Elektronische Schaltungen.
Informationen zum Artikel
Deutsch: Parametrischer Verstärker
Englisch: parametric amplifier
Veröffentlicht: 29.07.2020
Wörter: 205
Tags: Analogschaltungen
Links: Blindwiderstand, Frequenz, Frequenzbereich, Induktivität, Kapazität