PVDF (Polyvinylidenfluorid)

Bei dem Werkstoff Polyvinylidenfluorid (PVDF) handelt es sich um ein Isoliermaterial für Kabel, das die DIN/VDE-Bezeichnung 10Y führt. Polyvinylidenfluorid ist ein organisches Ferroelektrika, das als ferromagnetisches Polymer für Speicherelemente benutzt werden kann. Darüber hinaus hat es auch piezoelektrische Eigenschaften und wird für die Membranen von Mitteltönern benutzt. Als Dielektrikum wird Polyvinylidenfluorid in Folienkondensatoren eingesetzt. Die Dielektrizitätskonstante von Polyvinylidenfluorid liegt zwischen 18 und 50.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Polyvinylidenfluorid - PVDF
Englisch:
Veröffentlicht: 12.06.2018
Wörter: 69
Tags: #Kabelmaterialien
Links: Dielektrikum, DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.), Folienkondensator, Isolierung, Kabel