PPTC (polymeric positive temperature coefficient)

Polymeric Positive Temperature Coefficient (PPTC) ist ein elektronischer Sicherungsbaustein, der die Funktionen eines Übertemperatur-Schutzes mit denen eines Relais kombiniert.


Ein PPTC-Baustein ist ein temperaturabhängiger Baustein mit einem niedrigen Widerstand, der bei einer bestimmten Erwärmung rapide ansteigt und den Strom begrenzt. In dieser Funktion verriegelt sich der PPTC und bleibt auch dann in diesem Zustand, wenn die Temperaturbelastung sinkt. Eine Rückstellung erfolgt erst, wenn die Versorgungsspannung aus- und wieder eingeschaltet wurde. Seiner Funktion wegen wird der PPTC auch als rücksetzbare Sicherung bezeichnet.

Halte- und Auslösestrom eines PPTC in Abhängigkeit von 
   der Temperatur

Halte- und Auslösestrom eines PPTC in Abhängigkeit von der Temperatur

Der PPTC dient gleichermaßen als thermische Sicherung und auch als Überstromschutz. Er ist für unterschiedliche Spannungen ausgelegt und muss nicht im Schadensfall wie eine Sicherung ausgetauscht werden.

PPTC, temperaturabhängige Sicherung, Foto: STC-Corp.

PPTC, temperaturabhängige Sicherung, Foto: STC-Corp.

Eingesetzt werden PPTC an Transformatoren und Motoren, vor allem in industriellen Anlagen, Haushaltsgeräten, als Schaltungsschutz in der Automotive-Technik bei elektrischen Fensterhebern oder Spiegeln und als Überlastschutz in Kabelbäumen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: polymeric positive temperature coefficient - PPTC
Veröffentlicht: 11.09.2012
Wörter: 161
Tags: #Passive Bauelemente
Links: Automotive-Technik, Erbium, Kaltleiter, Relais, Sicherung