PPM (peak program meter)

Ein Peakmeter ist ein Aussteuerungsmesser für Audio-Spitzenspannungen. Es ist vergleichbar dem VU-Meter, unterscheidet sich aber dadurch, dass es Spannungsspitzen anzeigen kann. Da die angezeigten Spitzenwerte von dem Crest-Faktor der Audiosignale abhängen, treten je nach Signalform erhebliche Unterschiede in den Anzeigen eines Peakmeters und eines VU-Meters auf.


Aussteuerungsmesser werden auch als Pegelmesser bezeichnet und unterscheiden sich in der Präzision und dem Einsatzgebiet. Es kann sich dabei um einfache Zeigerinstrumente handeln, aber auch um Präzisionsinstrumente mit Balkenanzeige und der Möglichkeit des einstellbaren Headrooms.

Analog anzeigender Pegelmesser, Foto: darkwood

Analog anzeigender Pegelmesser, Foto: darkwood

Es gibt Spitzenpegelmesser, Peak Program Meter (PPM) und Quasi-Spitzenpegelmesser, Quasi Peak Program Meter (QPPM). Spitzenpegelmesser eignen sich besonders für die Anzeige und Speicherung von Pegeln und Spitzenpegeln. Um die kurzzeitigen Spitzenpegel sind die Peakmeter mit einer Peakhold-Funktion und einem Peak-Memory ausgestattet. Die Ansprechzeit orientiert sich am menschlichen Hörverhalten und liegt bei der analogen Messung bei 10 ms bei der digitalen bei 1 ms.

Peakmeter 
   für Spitzenpegelmessungen von RTW, Foto: pro-audio-store.com

Peakmeter für Spitzenpegelmessungen von RTW, Foto: pro-audio-store.com

Es gibt verschiedene Standards - DIN, British, Nordic, EBU, Digital -, die sich in der Skalierung unterscheiden und die unter IEC 60268-10 für analoge und IEC 60268-18 für digitale Instrumente beschrieben sind. Die internationale elektrotechnische Kommission (IEC) hat die Abklingzeit der Aussteuerungsmesser mit 1,5 Sekunden auf einen Pegel von -20 dB spezifiziert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Peakmeter
Englisch: peak program meter - PPM
Veröffentlicht: 11.11.2008
Wörter: 214
Tags: #Audio-Komponenten
Links: Abklingzeit, Analog, Ansprechzeit, Audio, Crest-Faktor