PPC (pay per click)

In der Online-Werbung gibt es die verschiedensten Kosten-Nutzen- und Abrechnungsmodelle. Pay per Click (PPC) ist ein Vergütungsmodell, das aus der Kosten-Nutzen-Berechnung Costs per Click (CPC) abgeleitet wurde.

Beim PPC-Modell wird für jeden nachweisbaren Klick, den ein Webseiten-Besucher auf eine Online-Anzeige macht, ein Festbetrag bezahlt. Das PPC-Modell bietet den Vorteil der Planungssicherheit, da der Werbungstreibende im Vorfeld einer Online-Werbung deren Effizienz exakt vorherberechnen und seine Budgetierung danach ausrichten kann.

Pay-per-x-Modelle 
   der Web-Werbung

Pay-per-x-Modelle der Web-Werbung

Pay per Click wird vorwiegend bei der der Online-Werbung mit AdWords von Google angeboten. Aber auch andere Suchmaschinenbetreiber haben entsprechende Angebote. Die Technik ist sehr ausgefeilt und berücksichtigt die Platzierung der AdWords, die Nachfrage nach entsprechenden Keywords und vieles mehr.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: pay per click - PPC
Veröffentlicht: 09.01.2019
Wörter: 114
Tags: #Web-Werbung
Links: Abrechnungsmodell, AdWord, CPC (cost per click), Google, Klick