POC (packet order correction)

Packet Order Correction (POC) ist eine Technik zur Minimierung von Paketverlusten, eine andere ist Forward Error Correction (FEC). Während die Vorwärtsfehlerkorrektur mit Rekonstruktionsdaten arbeitet, setzt das Verfahren zur Bestimmung der korrekten Paketreihenfolge an den Edge Devices der Weitverkehrsnetze an.

Bei Packet Order Correction werden die Datenpakete vor der Übertragung über eine WAN-Verbindung markiert. Mit dieser Markierung mittels Tagging erhält jedes Datenpaket eine Nummer die sichergestellt, dass die Datenpakete nach dem Empfang in die richtige Reihenfolge gebracht werden können. Mit dieser Methode können Datenpakete, die nicht in der richtigen Reihenfolge eintreffen, koordiniert werden. Die Packet Order Correction kann von Routern oder separaten Appliances in Echtzeit übernommen werden. Damit auch lange Paketfolgen richtig koordiniert werden können, sind die Geräte mit entsprechend großen Caches ausgestattet.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: packet order correction - POC
Veröffentlicht: 03.07.2011
Wörter: 131
Tags: #Grundlagen der Datenkommunikation
Links: Appliance, Cache, Datenpaket, Echtzeit, edge device