PNLC (polymer networked liquid crystal)

Polymer Networked Liquid Crystal (PNLC) ist ein von Sharp entwickeltes Display, das mit Reflektivtechnik und Pixelspeichern arbeitet. Es gehört damit zu den Memory-LCDs, vergleichbar mit dem MIP-Display.

Das PNLC-Display hat einen Papier-ähnlichen Charakter wie das vom Electronic Paper Display (EPD) oder vom Mirasol-Display, die in E-Book-Readern eingesetzt werden, benutzt allerdings eine etwas andere Technik. Das PNLC-Display kann als Reflexionsdisplay bei hellem Umgebungslicht und als emittierendes LCD-Display bei schlechter Beleuchtung eingesetzt werden. Es zeichnet sich durch eine extrem niedrige Leistungsaufnahme aus. Da die Leistungsaufnahme von LCD-Displays im Wesentlichen von der Bildwiederholrate abhängt, arbeitet das PNLC-Display mit einer geringen Wiederholrate von etwa 1 Hz und setzt unter jedem Pixel einen 1-Bit-SRAM ein. Bei dieser Bildwiederholrate haben monochromatische Displays eine Leistungsaufnahme von etwa 10 µW. Durch das SRAM, das jedem Pixel unterlegt ist, ist das PNLC-Display flickerfrei.

PNLC-Display 
   eines Handys, Foto: i.ytimg.com

PNLC-Display eines Handys, Foto: i.ytimg.com

Das PNLC-Display gibt es als monochromatisches Display und als Farbdisplay mit 8-Bit-Farbausflösung. Die Bildschirmauflösung ist relativ gering und liegt bei etwa 100 Pixel. Was die Reflexionstechnik betrifft, so werden etwa 50 % des einfallenden Lichts reflektiert und hat ein Kontrastverhältnis zwischen 5:1 und 15:1. Die Reaktionszeit ist relativ träge und liegt zwischen 50 ms und 300 ms.

Eingesetzt werden PNLC-Displays in u.a. Kleingeräten wie Digitaluhren, Handys, Temperaturmessgeräten und in industriellen Einrichtungen zur Bedienungsunterstützung.

Reklame: Alles rund um Monitor.
Informationen zum Artikel
Deutsch: PNLC-Display
Englisch: polymer networked liquid crystal - PNLC
Veröffentlicht: 07.06.2018
Wörter: 216
Tags: Displays
Links: Beleuchtung, Bildschirm, Bildschirmauflösung, Bildwiederholfrequenz, E-Book-Reader