PMA (power matters alliance)

Die Power Matters Alliance (PMA) ist eine gemeinnützige Organisation von führenden Industrieunternehmen. Die PMA-Allianz entwickelt unter der Bezeichnung PMA-Standard eine Technologie für die drahtlose Energieübertragung mit der batteriebetriebene Mobilgeräte ohne Ladegerät geladen werden können. Die dafür benutzten Frequenzen liegen zwischen 277 kHz und 357 kHz.


Die Power Matters Alliance (PMA) wurde 2012 gegründet, die Mitgliedsfirmen kommen aus der Telekommunikation, Konsumelektronik, Automotive-Technik, dem Einzelhandel und anderen Unternehmen.

Samsung-Smartphone 
   mit PMA Wireless Übertragung, Foto: techwelike.com

Samsung-Smartphone mit PMA Wireless Übertragung, Foto: techwelike.com

Der technische Ansatz der PMA-Alliance ist vergleichbar dem des Wireless Power Consortium (WPC) und setzt wie diese auf magnetische Induktion (MI). Die PMA-Alliance entwickelt einen offenen PMA-Standard und zertifiziert weltweit austauschbare Produkte mit einer vorgegebenen Energieeffizienz. Die PMA-Lösung benutzt ein anderes Protokoll als der Qi-Standard und ist mit diesem ebenso wie mit dem Konzept der Alliance for Wireless Power (A4WP) inkompatibel.

Logo der Power Matters Alliance (PMA)

Logo der Power Matters Alliance (PMA)

Bei der Verbreitung des PMA-Standards setzt die PMA-Allianz auf Partnerschaften von Restaurants und Hotels, auf die Ausstattung von Besprechungstischen, die mit Wireless Power ausgestattet werden.

2015 haben die Alliance for Wireless Power (A4WP) und die Power Matters Alliance (PMA) fusiuniert. Die neue Allianz heißt AirFuel Alliance.

http://www.powermatters.org/, http://www.airfuel.org

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: power matters alliance - PMA
Veröffentlicht: 18.07.2017
Wörter: 203
Tags: #Versorgung
Links: A4WP (alliance for wireless power), AirFuel Alliance, Automotive-Technik, Frequenz, Kilohertz