PLF (power load factor)

Der Power Load Factor (PLF) ist ein Kennwert, der in der Effizienzberechnung des Energieverbrauchs von Rechenzentren eine Rolle spielt. Beim Power Load Factor handelt es sich um gesamte Energie, die von Switches, unterbrechungsfreien Stromversorgungen, Stromverteileinheiten, usw. verbraucht und ins Verhältnis zu der Rechenleistung gesetzt wird. Addiert man den PLF-Wert mit dem Cooling Load Factor (CLF), das ist der Wert für den Energieverbrauch für die Kühlung und Klimatisierung usw., ergibt sich die Power Usage Effectiveness (PUE).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: power load factor - PLF
Veröffentlicht: 20.04.2016
Wörter: 79
Tags: RZ-Infrastruktur
Links: Kühlung, Leistung, PUE (power usage effectiveness), Rechenleistung, RZ (Rechenzentrum)