PLC (power line carrier)

Power Line Carrier (PLC) ist eine Technik, bei der die Hochspannungsleitungen als Übertragungsmedium für die Übertragung von Zählerständen benutzt werden.

Hochspannungsleitungen bieten sich wegen ihrer Robustheit für die Übertragung von Messdaten. Über diese Leitungen und über die vorhandene Infrastruktur der Energieübertragungsnetze können die Versorgungsunternehmen eine automatische Zählerablesung der Verbrauchsdaten vornehmen, die Datenstände für die Verbrauchsdaten an den Messpunkten abrufen, Sicherheitsdaten übertragen und auch Sprachkommunikation führen. Die Übertragungstechnik lässt sich in die verschiedensten Kommunikationsnetze, wie die IP-Netze, integrieren. Die Kommunikation in der Power Line Carrier-Technik basiert auf Sprache oder Tönen unterschiedlicher Frequenz. Darüber können Daten der Fernmessung, Fernwirktechnik, schnelle Datenanwendungen und Leitungsschutz übertragen werden.

Basierend auf der Power Line Carrier-Technik haben verschiedene Unternehmen Kommunikationslösungen entwickelt. Ein Beispiel dafür ist PowerLink IP von Siemens.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: power line carrier - PLC
Veröffentlicht: 12.08.2020
Wörter: 140
Tags: Energie
Links: AMR (automatic meter reading), Daten, Fernwirken, Frequenz, Infrastruktur