PID (packet identifier)

  1. Bei Digital Video Broadcast (DVB) dient der Packet Identifier (PID) dem Fehlerschutz. Es ist ein einmaliger integerer Wert, der den Packetized Elementary Stream (ES) innerhalb eines einzelnen oder mehrerer Programmströme begleitet. Jeder einzelne Datenstrom wird mit Packet-IDs gekennzeichnet. Den PIDs sind willkürliche Ziffern zugeordnet, die allerdings für den gleichen medialen Inhalt - Audio, Video, Zusatzdaten - über den gesamten Programmstrom gleich bleiben. Durch den Packet Identifier kann der Empfänger die entsprechenden Datenpakete ausfiltern und verarbeiten.

  2. Packet Identifier (PID) werden auch im USB-Protokoll benutzt, bei dem alle Transaktionsarten mit einem 8 Bit langen PID-Feld beginnen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: packet identifier - PID
Veröffentlicht: 09.03.2019
Wörter: 98
Tags: #Telekommunikations-Videodienste
Links: Audio, Bit (binary digit), content, Datenpaket, Datenstrom