PICMG-Board

PICMG ist ein Bussystem für Industrie-Computer, das auf dem PCI-Bus und dem ISA-Bus basiert und von der PCI Industrial Computer Manufacturers Group (PICMG) spezifiziert wurde. Mit dem PICMG-Standard 1.0 hatte das gleichnamige Konsortium 1994 einen ersten Standard für Single Board Computer (SBC) verabschiedet.

Im Unterschied zu den PCI- und den ISA-Steckleisten haben die PICMG-Steckleisten zwei hintereinander angeordnete Steckleisten: einen für die Industry Standard Architecture (ISA), einen zweiten für den PCI-Bus. Darüber hinaus ist die Busplatine passiv und muss mit einer CPU-Karte bestückt werden. Mit dieser Konstruktion wollte die PICMG den Herstellern von Industrie-Computern eine zukunftssichere Plattform geben. Dies drückt sich einerseits in der damals hohen Datentransferrate des PCI-Busses und andererseits in den vielfältigen Interrupt-Möglichkeiten des ISA-Busses für Echtzeitanwendungen aus.

PICMG-Modul, Foto: Single Board Computer

PICMG-Modul, Foto: Single Board Computer

Das PICMG-Board ist ein Computermodul, bei denen Standard-Funktionen in Form von kleinen Platinen zugekauft werden und die Trägerplatine selbst entwickelt wird. Das standardisierte Full-Size-Board hat eine Größe von 122 mm x 338 mm. In der Version 2.0 hat das PICMG-Boards einen oder zwei PCI-Busse, dafür keinen ISA-Bus. Die Boardgröße entspricht der der Version 1.0.

ePCI-Modul, Foto: EICI

ePCI-Modul, Foto: EICI

Eine weitere PICMG-Variante, die die Bezeichnung V1.2 hat, ist aus PC/104 hervorgegangen und wurde 2003 standardisiert. Diese Version heißt ePCI und kann mit zwei PCI-Bussen auf der Backplane betrieben werden. Neben den normalen PCI-Bussen ist auch ein PCI-X-Bus vorgesehen. Die ePCI-Spezifikation definiert drei 32-bit PCI-Steckverbinder. Alle PICMG-Boards basieren auf CPUs der x86-Serie.

Informationen zum Artikel
Deutsch: PICMG-Board
Englisch: PICMG board
Veröffentlicht: 16.11.2018
Wörter: 241
Tags: Industrie-Computer
Links: Architektur, Backplane, CoM (computer on module), CPU (central processing unit), Datentransferrate