PFM (portable float map)

Portable Float Map (PFM) ist ein Dateiformat für HDR-Fotos, also Fotos mit einem extrem großen Dynamikumfang und hoher Brillanz. Neben diesem Dateiformat gibt es mit RGBE und XYZE zwei weitere Formate für High Dynamic Range Images (HDRI).


Das PFM-Dateiformat basiert auf dem Netpbm-Format, mit dem es einige Ähnlichkeiten aufweist. Es ist allerdings inkonsistent zu den Netpbm-Formaten. Es besteht aus einem Byte-Stream, der sich aus einem Header gefolgt von einem Raster. Die im Stream übertragenen Werte beziehen sich auf die Pixel, deren Breite, Höhe und Seitenverhältnis. Die Pixeldaten werden als Fließkommazahl des Seitenverhältnisses angegeben.

Der PFM-Header besteht aus drei aufeinander folgenden ASCII-Zeilen. Nach jeder Zeile folgt ein Zeichen für einen weißen Zwischenraum, der die nächste Zeile kennzeichnet. Das nachfolgende Raster stellt die Pixelsequenz dar, wobei die Pixel sequenziell aufeinander folgen. In Zeilen von links nach rechts und in Vollbildern von unten nach oben. Jeder Pixel besteht aus einem oder drei Samples. Ein Sample gilt für Grauton-, drei für Farbdarstellungen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: PFM-Dateiformat
Englisch: portable float map - PFM
Veröffentlicht: 09.10.2017
Wörter: 169
Tags: #Grafik-Dateien
Links: AR (aspect ratio), Dateiformat, Dynamik, Farbdarstellung, Fließkommazahl