privacy enhanced mail (PEM)

Privacy Enhanced Mail (PEM) ist einer der ältesten Standards für die Verschlüsselung von E-Mails im Internet. Als Verschlüsselungsverfahren sind sowohl das RSA-Verfahren als auch der symmetrische Data Encryption Standard (DES) oder Triple DES (3DES) vorgesehen.

Soll bei Privacy Enhanced Mail (PEM) eine Datei verschlüsselt versendet werden, so wird diese zunächst mittels DES-Verschlüsselung mit Hilfe eines zufällig erzeugten DES-Schlüssels codiert. Der DES-Schlüssel wird danach mit dem öffentlichen Public-Key-Schlüssel des Empfängers nach dem RSA-Algorithmus codiert und gemeinsam mit der nach dem DES-Verfahren verschlüsselten Datei übertragen. Der Vorteil dieses kombinierten Verfahrens liegt in der wenig rechenintensiven Entschlüsselung der DES-verschlüsselten Datei und der hohen Sicherheit durch den RSA-codierten Schlüssel.

Mit PEM gesicherte Dokumente eignen sich für die Datentransport über Netze und zur Signaturprüfung. Darüber hinaus akzeptiert das PEM-Protokoll digitale Zertifikate nach X.509. Privacy Enhanced Mail ist in den RFCs 1421 bis 1424 beschrieben.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: privacy enhanced mail - PEM
Veröffentlicht: 18.10.2011
Wörter: 159
Tags: Kryptografie
Links: Dreifach-DES, Datei, DES-Verschlüsselung, DES-Algorithmus, Digitales Zertifikat