PE (Polyethylen)

Polyethylen (PE) ist ein Kunststoffmaterial, das als Isolationsmaterial sowie für das Dielektrikum und für Kabelmäntel von Außenkabel verwendet wird. Polyethylen hat eine niedrige Dielektrizitätskonstante bzw. Permittivität und einen geringen Verlustfaktor und wird in hochwertigen Kabeln eingesetzt.


Polyethylen ist nicht flammwidrig (Flame Retardant) und erzeugt bei Entflammung giftige Gase. Gegenüber Flame Retardant Non Corrosive (FRNC) bietet Polyethylen Schutz gegen Querwasserdiffusion, wodurch es auch in Feuchtbereichen eingesetzt werden kann.

Kabel aus Polyethylen können im Temperaturbereich zwischen -40°C und +70°C eingesetzt werden. Die UV-Beständigkeit und die Abriebfestigkeit sind gut, dagegen ist die Öl-Beständigkeit nur mäßig. Polyethylen nimmt nur wenig Feuchtigkeit auf und kann hohen Zugbelastungen ausgesetzt werden. Die Permittivität liegt bei 50 Hz zwischen 2,1 und 2,3 und die Spannungsfestigkeit bei 40 kV/mm.

Eigenschaften von Kabelmantelmaterialien

Eigenschaften von Kabelmantelmaterialien

Es gibt verschiedene Polyethylen-Varianten:

Hochdruck-Polyethylen (LDPE) geringer Dichte. Dabei handelt es sich um ein Isoliermaterial für Kabel, das die DIN/VDE-Bezeichnung 2Y führt. Der Temperaturbereich liegt zwischen -50 °C und +60 °C. Das Niederdruck-Polyethylen (PE-HD) hoher Dichte, das ebenfalls ein Isoliermaterial für Kabel ist, hat die DIN/VDE-Bezeichnung 2Y. Der Einsatzbereich liegt zwischen Temperaturen von -50 °C bis +90 °C. Lineares Polyethylen mit niedriger Dichte (PE-LLD), Linear Low Density Polyethylene. Das vernetzte Polyethylen (PE-V) führt die DIN/VDE-Bezeichnung 2X. Zell-Polyäthylen (Zell-PE) hat die DIN/VDE-Bezeichnung 2Y, Polyethylenterephthalat (PET) wird mit 12Y gekennzeichnet und Ethylen-Vinylacetat (EVA) mit 4G. Hochmolekulares Hart-Polyethylen (PE-HMW) ist äußerst kältefest.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Polyethylen - PE
Englisch: polyethylene - PE
Veröffentlicht: 29.07.2018
Wörter: 247
Tags: #Kabelmaterialien
Links: 4. Generation, Aufzeichnungsdichte, Außenkabel, Dielektrikum, DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.)