PDF (portable document format)

Das Portable Document Format (PDF) ist ein universelles Containerformat zum Dokumentenaustausch, das alle Dokumententeile enthält und das Erscheinungsbild unverändert beibehält. So werden das Seitenlayout, die Typografie, der Font oder die Grafik originalgetreu in PDF-Dokumenten übernommen. Neben Text und Grafiken können auch Audio, Animationen und Video in PDF-Dokumente eingebunden werden.


Das PDF-Format wurde von Adobe aus Postscript heraus entwickelt und um bestimmte Funktionalitäten wie Verschlüsselung und Hyperlink erweitert. 2008 hat die internationale Standardisierungs-Organisation (ISO) das PDF-Dateiformat unter dem ISO-Standard 32000-1 standardisiert. Dadurch wird das PDF-Format offen und von der ISO gepflegt und aktualisiert. PDF-Dateien können mit einem Acrobat-Reader betrachtet werden. Das Dateiformat kann bei vielen Grafik- und Umbruchprogrammen über eine spezielle Druckfunktion erzeugt werden. Es eignet sich ideal für elektronische Publikationen, ebenso wie für die Erstellung von Druckerzeugnissen, die Verteilung über das Internet und die Langzeitarchivierung. Letzteres hat auch dazu geführt, dass das PDF-Format in der Version PDF/A - das "A" steht für Archiv - als ISO 19005 für die Langzeitarchivierung standardisiert wurde.

Charakteristiken 
   des PDF-Dateiformats

Charakteristiken des PDF-Dateiformats

PDF-Dateien enthalten Metadaten, die die Eigenschaften des Dokuments beschreiben, die allerdings auch andere Informationen umfassen können. Die Datei-Extension ist *.pdf.

Für E-Books gibt es das Format Mobiles PDF. Bei diesem Format handelt es sich um eine Version bei dem die Printversion für E-Book-Reader mit 6"-Display, oder ähnlicher Größe, verkleinert wurden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: PDF-Dateiformat
Englisch: portable document format - PDF
Veröffentlicht: 23.04.2013
Wörter: 234
Tags: #Sonstige Dateien
Links: Acrobat, Animation, Archivierung, Audio, Beleg