PCS-Faser

Bei der Polymer Clad Silica (PCS) handelt es sich um einen hybriden Lichtwellenleiter, der den Stufenfasern zuzuordnen ist.

Der Polymer Clad Silica Fiber ist aus Quarzglas und Kunststoff. Das Kernglas ist Quarzglas, die Ummantelung aus Kunststoff. Das Kernglas hat einen Durchmesser von 200 µm und eine Polymer-Ummantelung.

Dämpfungsverhalten von Plastik- und Glasfasern

Dämpfungsverhalten von Plastik- und Glasfasern

Der Manteldurchmesser liegt im Allgemeinen zwischen 300 µm und 550 µm. Die PCS-Faser wird mit Wellenlängen von 750 nm und 650 nm betrieben. Ihre Dämpfungswerte liegen bei ca. 10 dB/km und betragen für die 500-µm-Version mit einer 650-nm-Quelle sogar 150 dB/km. Das Bandbreitenlängenprodukt liegt zwischen 10 MHz x 100 m bis 20 MHz x 100 m. Sie kann im Temperaturbereich zwischen -40 °C und +125 °C eingesetzt werden und eignet sich daher auch für den Einsatz in der Automotive-Technik.

Informationen zum Artikel
Deutsch: PCS-Faser
Englisch: polymer clad silica - PCS
Veröffentlicht: 17.10.2011
Wörter: 129
Tags: #Lichtwellenleiteraufbau
Links: Automotive-Technik, Bandbreitenlängenprodukt, dB (decibel), Kernglas, LwL (Lichtwellenleiter)