PC8-Code

Beim PC8-Code handelt es sich um einen ASCII-Zeichensatz, der um ein achtes Bit, das Most Significant Bit (MSB), erweitert wurde.

Der codierbare Darstellungsbereich beträgt beim PC8-Code 256 Zeichen. Die Erweiterung des Zeichensatzes wird für die Codierung von länderspezifischen Sonderzeichen benutzt.

Beim ASCII-Zeichensatz kann das achte Bit für die Paritätsprüfung benutzt werden. Eine solche kann allerdings auch mit dem PC8-Code bei der Datenübertragung durchgeführt werden, wobei der Sender oder der Empfänger das entsprechende Bit bestimmt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: PC8-Code
Englisch: PC8 code
Veröffentlicht: 12.05.2007
Wörter: 85
Tags: Zeichensätze
Links: ASCII-Zeichensatz, Bit (binary digit), Codierung, DÜ (Datenübertragung), Empfänger