PBR (policy based routing)

Die Algorithmen klassischer Routerkonzepte sind verbindungsorientiert. Der Router fällt dabei eine zielgerichtete Entscheidung über die Verbindung zum nächsten Hop. Diese Entscheidung kann sich am Ziel, am Traffic, an Überlastung, Übertragungskosten oder an anderen Kriterien orientieren.

Anders ist es beim Policy Based Routing (PBR). Bei dieser Technik fällt die Entscheidung zu welchem Router eine Verbindung aufgebaut wird, durch vorgegebene Richtlinien. Ein solcher Richtliniensatz muss administrativ erstellt, ständig gepflegt und aktualisiert werden. Die vom Router zu beachtenden Richtlinien können die Datenquelle betreffen, die Datenpaketlänge, das Transportprotokoll, bestimmte gesetzte Flags, die berücksichtigt werden müssen, oder andere Kriterien. So kann beispielsweise ein PBR-Router die Richtlinie erfüllen: "Wenn das Datenpaket aus dieser Datenquelle stammt und zu dieser Datensenke übertragen werden muss, dann route es zu diesem Hop". PBR-Router haben die Möglichkeit das Ziel über mehrere Verbindungen zu erreichen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: policy based routing - PBR
Veröffentlicht: 08.10.2008
Wörter: 146
Tags: #Routing-Prozeduren
Links: Algorithmus, Datenpaket, Datenquelle, Datensenke, F (flag)