PBB-TE (provider backbone bridging with traffic engineering)

Provider Backbone Bridging with Traffic Engineering (PBB-TE) ist eine von Nortel entwickelte Carrier-Grade Ethernet-Variante für den sicheren Transport in Next Generation Networks (NGN).


Beim Provider Backbone Bridging handelt sich um eine Ethernet-Tunneling-Technologie mit der Datenpfade innerhalb großer Carrier-Ethernet-Netze gesteuert werden können. PBB-TE wurde vom Arbeitskreis IEEE 802.1Qay standardisiert, es unterstützt die Dienstgüte (QoS) und kann spezische Pfade für spezielle Verkehrstypen nutzen. Sie bietet eine hohe Stabilität, Skalierbarkeit und Wirtschaftlichkeit und soll die Backhaule-Probleme lösen helfen, die durch den enorm steigenden Traffic durch Video-Sharing, Mobilfernsehen und andere mobile Echtzeit- und Streaming-Anwendungen verursacht wird. Über PBB-TE können Punkt-zu-Punkt-Verbindungen wie E-Line aufgebaut werden, aber auch LAN-Kommunikation mit E-LAN.

Die PBB-TE-Technik wird als Provider Backbone Transport (PBT) weiterentwickelt und soll eine preiswerte Alternative zu Multi-Protocol Label Switching (MPLS) darstellen. PBB-TE ist einer von mehreren Ansätzen für die verbindungsorientierte Paketvermittlung. Die anderen diskutierten Technologien sind Transport MPLS (T-MPLS) und VLAN Crossconnect (VLAN-CX).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: provider backbone bridging with traffic engineering - PBB-TE
Veröffentlicht: 13.10.2013
Wörter: 156
Tags: #Routing-Prozeduren
Links: Backbone, Bridging, Carrier-Ethernet, Carrier-Grade, E-LAN (Ethernet LAN service)