PAMA (preassigned multiple access)

Der Preassigned Multiple Access (PAMA) ist ein Mehrfachzugriffsverfahren bei dem die Funkfrequenzen in Voraus festgelegt sind. Diese Verfahren sind auch als Reservierungsverfahren bekannt und werden sowohl in der terrestrischen Funkübertragung als auch in der Satellitenkommunikation eingesetzt.

Im Gegensatz zum PAMA-Verfahren arbeitet das ebenfalls in der Satellitenübertragung eingesetzte Demand Assigned Multiple Access (DAMA) als Wettbewerbsverfahren auf Anforderung.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: preassigned multiple access - PAMA
Veröffentlicht: 24.07.2008
Wörter: 58
Tags: #Satelliten-Übertragung
Links: DAMA (demand assigned multiple access), Reservierungsverfahren, Satellitenkommunikation, Satellitenübertragung, Terrestrisch