Outbound-Marketing

Beim Outbound-Marketing werden Nachrichten und Informationen an die ausgewählte Zielgruppe unter Einbeziehung der klassischen Marketing-Instrumente gesendet.

Zum Outbound-Marketing gehört das komplette Cross-Channel-Marketing mit den klassischen Werbekanälen wie der Übersendung von Briefen, Flyern und Prospekten, die Beilagen in Zeitungen, die Radio- und Fernsehwerbung, des Weiteren das Telefonmarketing, das E-Mail-Marketing und das virale Marketing.

Outbound-Marketing umfasst alle Medien, die das Image einer Firma oder eines Produktes direkt zum Kunden tragen. Dazu gehören Großdisplays ebenso wie die mobile Lkw-Werbung oder das Online-Marketing, das sich unmittelbar an den Endverbraucher richtet. Das Outbound-Marketing hat erhebliche Streuverluste gegenüber dem webbasierten Inbound-Marketing. Die Erfolgsquote ist relativ gering und die Kosten sind durch die hohen Streuverluste relativ hoch.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Outbound-Marketing
Englisch: outbound marketing
Veröffentlicht: 09.02.2020
Wörter: 115
Tags: #Marketing
Links: Cross-Channel-Marketing, E-Mail-Marketing, Image, Inbound-Marketing, Information