ON (Ortsnetz)

Ortsnetze, Local Exchange Network, sind regional begrenzte Versorgungsnetze für die örtlichen Kommunikationsanschlüsse. Sie bestehen aus den Ortsvermittlungsstellen, den Verbindungsleitungen mit den zwischengeschalteten Verzweigern und dem Teilnehmeranschluss. Innerhalb der Ortsnetze werden die Kabelnetze sternförmig an die Ortsvermittlungsstelle geführt.


Die Struktur der Ortsnetze ist hierarchisch und kennt verschiedene Ebenen in denen Verzweiger für die Signalvermittlung sorgen. Diese Ebenen sind über spezielle Kabel miteinander verbunden. So ist die Ortsvermittlungsstelle mit dem Hauptverteiler über das Hauptkabel mit den Kabelverzweigern verbunden. Die Kabelverzweiger wiederum sind über Verzweigerkabel mit dem Endverzweiger verbunden. An diese Verzweiger sind die Endstellenleitungen angeschlossen, die beim Endkunden mit der TAE-Einheit abgeschlossen sind. Die verschiedenen Kabel haben eine unterschiedliche Anzahl an Doppeladern und sind für bestimmte Entfernungen ausgelegt.

Kabelverteilung im Ortsnetz

Kabelverteilung im Ortsnetz

Ortsnetze haben eine eigene Ortsnetzkennzahl und besitzen je nach Größe einen oder mehrere Anschlussbereiche. Ein Ortsnetz ist durch alle Anschlüsse definiert, die über die Ortsnetzkennzahl erreicht werden können.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Ortsnetz - ON
Englisch: local exchange network
Veröffentlicht: 14.12.2017
Wörter: 160
Tags: #Weitverkehrsnetze
Links: Anschluss, Endstellenleitung, EVz (Endverzweiger), Hk (Hauptkabel), HV, HVt (Hauptverteiler)