Organische Halbleiter

Die Polytronik, bekannt als Kunststoff- oder Plastik-Elektronik, arbeitet mit organischen Kohlenstoffverbindungen. Durch Dotierung können bestimmte Kohlenstoffverbindungen die Eigenschaften von Leitern, Halbleitern und Nichtleitern annehmen.

Wie von konventionellen Halbleitern bekannt, kann auch über polymere Materialien elektrische Ladung in Form von Löchern und fehlenden Elektronen transportiert werden. Je nach Dotierung können aus den Materialien organische Halbleiter gebildet werden.

Organische Halbleiter sind kostengünstig herstellbar. Sie können durch Aufdampfen oder als gedruckte Elektronik hergestellt werden. Wobei in beiden Verfahren etwa 1 µm dünne Schichten aufgedampft oder lagenweise gedruckt werden oder mit organischer Gasphasenabscheidung aufgebracht wird. Die aus organischen Halbleitern gebildeten Schaltungen können auf flexible Substrate wie Papier oder Folie aufgebracht werden.

Es gibt bereits organische Transistoren und organische Feldeffekttransistoren (OFET), organische Photovoltaik (OPV) und Licht-emittierende Organic Light Emitting Diodes (OLED).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Organische Halbleiter
Englisch: organic semiconductor
Veröffentlicht: 22.02.2012
Wörter: 133
Tags: #Elektronik-Grundlagen
Links: Dotierung, Elektrische Ladung, Gedruckte Elektronik, Halbleiter, Leiter