Orchestrierung

Orchestrierung ist die Harmonisierung und Verbindung von unterschiedlichen Protokollen und Prozessen. Es kann sich dabei um Software handeln, die aufeinander abgestimmt werden muss wie beim Software Defined Networking (SDN), um Dienste einer service-orientierten Architektur (SOA) miteinander zu kombinieren oder um einzelne Anwendungsprogramme eines Geschäftsprozesses mit unterschiedlichen Ablauffolgen optimal miteinander zu verbinden.


Durch die Orchestrierung können zusammengesetzte Webservices definiert und mehrere vorhandene Webservices zu einem wiederverwendbaren Geschäftsprozess kombiniert werden.

Über die Infrastruktur der Orchestrierung, die vergleichbar ist mit dem Steuerbus einer Service Oriented Architecture (SOA), werden die Content-, Kontext- und Kontrollinformationen der verteilten Geschäftsprozesse gesteuert, wobei die Orchestrierung für das Zusammenwirken der Anwendungsdaten und der Datenbestände sorgt. Für das Zusammenwirken der Anwendungskomponenten müssen diese Schnittstellen über die Web Services Description Language (WSDL) bereitstellen.

Mit Orchestrierungswerkzeugen können Webservices aggregiert, integriert und verschachtelt werden. Darüber hinaus kann die Ausführung der Webservices definiert werden; ob sequenziell, parallel oder zeitabhängig.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Orchestrierung
Englisch: orchestration
Veröffentlicht: 28.06.2017
Wörter: 158
Tags: #Anwendungen der Informationstechnik
Links: Anwendungsprogramm, Dienst, Infrastruktur, Prozess, Schnittstelle