Optisches Dämpfungsglied

Optische Dämpfungsglieder werden in optischen Übertragungssystemen zur Dämpfung des optischen Signalpegels eingesetzt. Es gibt sie mit festen Dämpfungswerten, mit stufenweise einstellbarer Dämpfung und als variabel einstellbare optische Abschwächer, Variable Optical Attenuator (VOA).


Bei den variabel einstellbaren Dämpfungsgliedern gibt es solche die manuell einstellbar sind, andere sind programmierbar. Typische Dämpfungswerte für feste Dämpfungslieder liegen zwischen 2 dB und 30 dB, für variabel einstellbare reicht der Dämpfungsbereich bis 60 dB. Optische Dämpfungsglieder gibt es für Monomodefasern, Multimode- und Gradientenfasern mit Stirnflächenkopplung und Schrägschliffkopplung, und für alle LwL-Stecker.

Fixed Optical Attenuator, Foto: telecommunications-b2b.com

Fixed Optical Attenuator, Foto: telecommunications-b2b.com

Optische Dämpfungslieder arbeiten nach verschiedenen technischen Prinzipien, eines davon basiert auf einer Luftspaltsteuerung zwischen zwei Lichtwellenleitern, andere Techniken nutzen die Absorption und Reflexion der Lichtwellen. Da bei einigen Dämpfungsverfahren vor dem Dämpfungsglied Verzerrungen auftreten können, sollten solche Dämpfungsglieder am Ende der Übertragungsstrecke installiert werden.

OAF-LC Dämpfungsglieder, Foto: Fiber Optical Components

OAF-LC Dämpfungsglieder, Foto: Fiber Optical Components

Neben der Dämpfung und deren Genauigkeit sind die Einfügungsdämpfung und die Rückflussdämpfung wichtige Kennwerte von optischen Dämpfungsgliedern. Darüber hinaus ist entscheidend für welche Lichtwellenleiter und welche Wellenlängen die optischen Dämpfungsglieder eingesetzt werden können. In der Regel eignen sie sich für Wellenlängen von 850 nm, von 1.260 nm bis 1.310 nm und 1.460 nm bis 1.550 nm.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Optisches Dämpfungsglied
Englisch: optical attenuator fiber - OAF
Veröffentlicht: 13.02.2017
Wörter: 225
Tags: #Verkabelungskomponenten
Links: Absorption, Dämpfung, Dämpfungsglied, dB (decibel), Einfügungsdämpfung